Veranstaltungsprogramm Dezember 2017

921 01.12.17 (FR) 20.30 Uhr: Schirneck und Keune - Neil Young Tribute

Bild vergrößern Andreas Schirneck - im Duo mit Wolfgang Keune, Gründer & Frontmann der Stuttgarter Band "Goldrausch" mit viel Hendrix in den Fingern und massig Neil Young im Blut! Der in Löhma in Thüringen lebende Musiker ist sonst eher im musikalischen Doppelpack anzutreffen; so z.B. bei "Homeless" mit dem weitgereisten Straßenmusiker Mario Jaensch oder als "LSD" (Löhmaer Song Duo ) mit Kultrocker Klaus Renft.. ABER: Seine heimliche Leidenschaft aber gilt bereits seit seiner Jugend der Musik von Neil Young: Zu diesem Folk-Rock-Star der Extraklasse braucht man nicht viel zu sagen – lang ist die Reihe seiner romantischen und politischen Songs, die Teil der Musikgeschichte wurden wie „Heart of Gold“ usw. Bei diesem Konzert der beiden Barden kommen sowohl die Freunde akustischer Balladen als auch diejenigen der härteren Gangart im „Crazy horse“-Stil auf ihre Kosten. Die Musiker verzichten auf Drumcomputer oder sonstige Unterstützung vom Band, die Performance ist einhundert Prozent live und handgemacht


922 02.12.17 (SA) 20.30 Uhr: THE BLACKS Coverrockstars

Bild vergrößern . sind eine gestandene Hohenloher Rock-Band mit Kultstatus, denn alle vier Musiker sind seit Jahren musikalisch erfolgreich unterwegs. Die Hohenloher Zeitung titelte im September 2012: „Überflieger und Anwälte“ und umschrieb das Wirken mit den Worten „Anwälte melodischer Rockraritäten“ und „Überfliegersound“ Die Band steht für erdigen Folk-Rock-Sound mit Wiedererkennungsfaktor und präsentiert vorwiegend Songs für „Feinschmecker“ der Rockmusik. Also Songs die zwar jeder kennt aber Live selten zur hören bekommt. Songs von Tom Petty, Neil Young, sowie verrockte Titel von Bob Dylan, unvergessene Lieder aus der zweiten Reihe der Beatles, mitreißendes von The Black Crows und nicht zu vergessen Klassiker von Crosby, Stills,Nash. Dazu kommen eigene Folk-Rock- Kompositionen
Besonderes Merkmal der Band ist, neben dem wiedererkennbaren Sound, dass sie eigene Stücke mit einfühlsamen und zeitkritischen Texten im Stile der Folk-Rock-Ära schreibt. Aktuell sind vier weitere Stücke fertig arrangiert und bereit "zum fliegen": TURN MY HEAD Ein ungewöhnliches Liebeslied SALMA Homage an Salma Hayek ("From Dusk till Dawn") CHARITIY RIDER Eine zeitkritische Momentaufnahme PASSION OR OBSESSION Ein Despot kann nicht schlafen...


923 08.12.17 (FR) 20.30 Uhr: BLUES AND THE GANG – Big Bluesformation from Aalen

Bild vergrößern Blues and the Gang - das ist mitreißender, traditioneller oder auch mal rockiger Blues, interpretiert von erdigen Gestalten von der schwäbischen Ostalb. Heinz Stuhr, Harry Hilsenbek, Paul Gräupner und Paulus Schmidgall leben und spielen seit mittlerweile mehr als zwei Jahrzehnten den Blues, sie haben alle Lektionen aufgesogen, die Vorbilder wie Eric Clapton, Robert Johnson oder Albert King für sie bereithielten. Gemeinsam haben sie im Lauf der Jahre ungezählte Spelunken und Musentempel, Kaschemmen und Clubs zum Brodeln gebracht. Wenn blues and the gang all ihre Hingabe und Spielfreude in die Waagschale werfen, kommen sowohl eingefleischte Blues-Fans als auch solche, die es noch werden wollen, auf ihre Kosten.Zu der seit langem vierköpfigen Urbesetzung gesellt sich seit einiger Zeit das unerschrockene Gebläse der „Downtown Horns“ (Jürgen Steinle, Ralf Bock, Steffen Kohnle), und auch beim Gesang dürfen’s ruhig zwei Mädels (Laura Luchian, Rosi Foltin) mehr sein. Bei einem Abend mit uns allzeit spielfreudigen Musikerinnen und Musiker, kommen sowohl eingefleischte Bluesfans, als auch solche, die es im Laufe des Gigs noch werden, auf ihre Kosten. Zu der seit langen eingespielten vierköpfigen Rhythmusgruppe gesellt sich seit kurzem das unerschrockene Gebläse der drei “downtown horns”, und auch beim Gesang dürfen`s ruhig mal zwei Mädels mehr sein.
Wer den Groove noch nicht so recht gefunden hat, darf sich gerne bei uns einer gewissen Ansteckungsgefahr aussetzen.
Wirkt garantiert auch auf andere Problemzonen wie Bauch, Beine, Po.


924 09.12.17 (SA) 00.00 Uhr: PRIVATFETE – auch Sie können das Gleis1 buchen für ein besonderes Fest oder eine Feier!


925 15.12.17 (FR) 20.30 Uhr: TILMAN LUCKE politisches Kabarett “Lucking zurück”

Bild vergrößern Terror, Trump und Türkentaumel. Oder Hacker, Hass und Hollandwahl? Oder am Ende gar Diesel, Dödel, de Maizière? Wer das Jahr 2017 nicht bewusst erlebt oder keine Angst hat, die absurdesten Ereignisse des Jahres ein zweites Mal zu erleben, dem bietet der preisgekrönte Berliner Kabarettist Tilman Lucke eine unterhaltsame Chronik mit reformatorischen Referenzen, donaldistischen Trumpetenstößen, würseligen Schulzzuweisungen und ausgewählten Wahlgesängen. Und natürlich einen Ausblick aufs nächste Jahr. Passend zur Weihnachtszeit kann man sich das Programm übrigens auch schenken! Unser jährliches Kabarettprogramm mit dem Ex-Bretzfelder Berliner Tilman Lucke.


926 16.12.17 (SA) 20.30 Uhr: "svensHYSTERIA" Acoustic Rock Sounds

Bild vergrößern Akustik Rock aus Schwäbisch Hall
Nicht original sondern originell! Habt Ihr schon mal "Whole lotta love" von Led Zeppelin unplugged gehört? Von einer Frau gesungen? Nein? Klingt interessant?
Die Idee des Quartetts lässt sich darauf reduzieren, alles ein ganz klein bisschen anders zu arrangieren. Songs u.a. von Neil Young, Tracy Chapman, Pink Floyd oder Collective Soul werden neu interpretiert und stilvoll neu arrangiert. Zwei Gitarren, ein treibender Percussionist, spielend leichter Bass- Sound, dazu zwei Stimmen, die unter die Haut gehen, das ist svensHYSTERIA.
Ob in einem gemütlichem Café, in einer sommerlich lauen Musiknacht, oder als Support, sie sind absolut vielseitig unterwegs.


927 22.12.17 (FR) 19.30 Uhr: ACHIM KÖPF DIASHOW HAWAI – photo art

Bild vergrößern eine Öffentliche Gleis1-Jahresfeier mit dem renommierten und oft ausgezeichneten Fotokünstler aus Schwäbisch Hall. Ein Besuch auf http://www.koepfweb.de lohnt sich!


928 23.12.17 (SA) 20.30 Uhr: THE FLOYD SOUND – Pink Floyd de Hohenlohe

Bild vergrößern Die Anfänge der Band "The Floyd Sound" reichen zurück bis zu den frühen 1990'ern,
als sich Gitarrist Manfred Pany, Bassist Andreas Zimmermann und Keyboarder Rene
Griebel in einem musikalischen Projekt zusammenfanden. Schon damals spielte man
viel Pink Floyd, ebenso gern wurde in stundenlangen Sessions improvisiert.
Über die Jahre prägten dann auch musikalische Einflüsse von Metallica, Nirvana und
Deep Purple den Stil, was sich in vielen eigenen Songs dieser Zeit widerspiegelt.
Schließlich widmete man sich im Jahr 2010 ausschließlich Pink Floyd. Ohne den
Bombast von Lasershows, Gastmusikern und Hitech-Spielereien zelebriert die Band
den Floyd-Sound der 1970'er. Authentisch, echt und ohne Schnörkel. Und spätestens
beim 26-Minuten-Epos "Echoes" versprüht die Band dann LSD mit Noten.


929 30.12.17 (SA) 20.30 Uhr: Sylvesterparty STICK IN THE MUD die Ewiggestrigen

Bild vergrößern Rock´n Roll, Blues, Country Music und fertig ist Stick in the Mud. Bei dem Quartett handelt es sich um sehr bekannte und erfahrene Musiker die schon seit vielen Jahren in den unterschiedlichsten Bands Musik gemacht haben. (Fischer X, Harry and the Hurricans, Mastercharge, Sad Max, ….). Mit abwechslungsreicher Instrumentierung, schweren Rockriffs und groovigen Rhythmen interpretieren die 4 Musiker auf Ihre ganz eigene- und unverwechselbare Art, Blues, Rock´n Roll und Country von Johnny Cash, John Hiatt,Tom Petty bis zu den Rolling Stones, um nur einige zu nennen. Harald Küstner, Schlagzeug, Gesang Dietmar Sahm, Gitarre, Mandoline Martin Hermann, Bass, Harp, Gesang Reinhold Mathuni, Gesang, Gitarre


930 31.12.17 (SO) 20.30 Uhr: Gleis1-SYLVESTERPARTY mit Live-Musik