Veranstaltungsprogramm Oktober 2018

1005 02.10.18 (DI) 19.30 Uhr: VERNISSAGE Bahnhofsgalerie LE JOLI CHAOS mit Hans A. Graef & Jascha Wolfram

Bild vergrößern .... ODER: Revoltierender Jung-Dadaist trifft Fluxus-Veteran zur gemeinsamen Ausstellung. Gezeigt werden Werke zwischen Chaos und Ordnung, Politik und Kultur. Darunter eine Vielzahl neuer Collagen und Gemälde (Wolfram) sowie die Dauerausstellung „Raum der Zeit“ (Graef) welche sich in künstlerischen Symbiose zu einem Dadaistischen Gesamtkunstwerk zusammenfinden. Da wundert es auch nicht mehr, dass der, anlässlich der Vernissage stattfindende, Literaturabend unter dem Motto steht: „Mein limbisches System tanzt cha cha cha und andere Existenzialitäten“


1006 05.10.18 (FR) 20.30 Uhr: BERND RINSER Bluesman mit RootsRock

Bild vergrößern Er hat sich Zeit gelassen. Seit 2010 hat er kein neues Album veröffentlicht. Man darf also gespannt sein auf das, was kommt. Und das Warten hat sich gelohnt! Denn nun werden 2018 gleich drei von fünf Alben beim eigenen Label Driftwood erscheinen: Evil, Wild & Blue‚ Street Dog Blues und Split Pea Shell jeweils als LPs inkl. CDs im hochwertigen Klappcover. Many Roads To Travel und Love Divine werden 2019/20 folgen As a composer and arranger I write in the genres of folk, blues, Americana and beyond. In my roughly 100 concerts per year my music ... my songs and instrumentals – gathered under the name RootsRock – belong only to me.


1007 06.10.18 (SA) 20.30 Uhr: CRIMSON DELIGHT Rock-Pop aus Stuttgart.

Bild vergrößern Drei Songwriterinnen – eine Band. Raue Rocksongs and beautiful Popsongs– diese unverwechselbare Mischung der 5-köpfigen Band lebt von der ausdrucksstarken Stimme der Sängerin Jutta Jasím und dem virtuosen Spiel der russischen Gitarristin Natalia Pavlovschi und ihrer turbulenten Bühnenpräsenz! Neben den Eigenkompositionen mit ihren markanten Hooklines, die sich im Ohr festsetzen, haben sie auch ausgewählte Rock/Popcovers im Programm.
2006 veröffentlicht Crimson Delight ihre erste CD 'Appetizer' 2009 geht die Band wieder ins Studio und arbeitet an ihrer nächsten CD, mit Produzent Glenn Keiles aus London (er komponiert u.a. Filmmusik für BBC, ZDF, Pro7 und arbeitete als Co-Produzent mit Ian Levine zusammen, Producer von Pet Shop Boys, Kim Wilde, Take That).2011 Plattenvertrag bei Antstreet Records und 2012 Veröffentlichung der aktuellen CD ´Backyards of my Soul’. Vertrieb ´New Music Distribution’ und Believe Digital.
Crimson Delight formierte sich 2004 um die Leadsängerin Jutta Jasím, nachdem sich deren vorherige Band Crimson Gallery aufgelöst hatte.


1009 13.10.18 (SA) 20.30 Uhr: BREITSCHUH SINGT BREL

Bild vergrößern Die Hamburger Chanson-Sensation Breitschuh singt BREL ist mit neuer CD im Gepäck auf Deutschlandtournee. Über 30 Brel- Titel hat Eckart Breitschuh bisher auf sehr eigene und doch werksgetreue Weise ins Deutsche übertragen und macht damit die emotionale Kraft von Brels Chansons für das deutschsprachige Publikum direkt erfahrbar. Breitschuhs energischer Vortrag ist mal schmeichelnd, mal flehend, mal rotzfrech, doch immer mitreißend. Er singt er von Fleischeslust und Liebesfrust, von Freundschaft und Vergänglichkeit, von Hingabe und Aufbegehren. Er nimmt uns dahin mit, wo es am schönsten weh tut. Und hinterlässt so manches feuchte Auge im Publikum. Kongenial begleitet wird er von Greg Baker, der als Pianist mehr als 35 Jahren Bühnen-, Studio- und Musical-Erfahrung mitbringt. Die Übersetzungen entstehen in Abstimmung mit Jacques Brels Tochter France Brel und den Editions Jacques Brel in Brüssel.


1010 19.10.18 (FR) 20.30 Uhr: SARAH STRAUB „Love is quiet“

Bild vergrößern Sarah Straub ist eine außergewöhnliche Künstlerin. Nur mit ihrem Klavier, ihrer unvergleichlichen Stimme und ihren wunderschönen Songs schafft sie es, dem Publikum den Atem zu verschlagen. Ihre Stimme geht unter die Haut, klingt mal nach tiefem Soul und schraubt sich dann wieder in sagenhafte Höhen. Ihre Songs klingen mal nach „Mainstream-Pop“, mal nach großer alter Liedermachertradition, sind aber immer mit eigener Handschrift versehen, nie wird es dem Zuhörer langweilig. Die Künstlerin und ihr Klavier sind eine verschmolzene Einheit, hier passiert Großes auf der Bühne. Im Gepäck hat die preisgekrönte, bayerische Liedermacherin Songs aus ihren Erfolgsalben „RED“ (2014) und „LOVE IS QUIET“ (2017), mit denen sie seit vier Jahren fast ununterbrochen auf Tour ist. Berlin, Hamburg, München, London, Sarah Straub ist viel unterwegs. Egal ob mit abendfüllenden Shows oder als Support für Größen wie Lionel Richie, Spandau Ballet oder Joe Cocker – immer hinterlässt sie begeisterte Konzertbesucher. Dass die Songwriterin auch noch einen Doktortitel in Psychologie hat, fällt da fast unter den Tisch.


1011 20.10.18 (SA) 20.30 Uhr: SCHIRNECK & KEUNE - Neil Young Tribute

Bild vergrößern Andreas - im Duo mit Wolfgang, Gründer & Frontmann der Stuttgarter Band "Goldrausch" mit viel Hendrix in den Fingern und massig Neil Young im Blut! Der in Löhma in Thüringen lebende Musiker ist sonst eher im musikalischen Doppelpack anzutreffen; so z.B. bei "Homeless" mit dem weitgereisten Straßenmusiker Mario Jaensch oder als "LSD" (Löhmaer Song Duo ) mit Kultrocker Klaus Renft.. ABER: Seine heimliche Leidenschaft aber gilt bereits seit seiner Jugend der Musik von Neil Young: Zu diesem Folk-Rock-Star der Extraklasse braucht man nicht viel zu sagen – lang ist die Reihe seiner romantischen und politischen Songs, die Teil der Musikgeschichte wurden wie „Heart of Gold“ usw. Bei diesem Konzert der beiden Barden kommen sowohl die Freunde akustischer Balladen als auch diejenigen der härteren Gangart im „Crazy horse“-Stil auf ihre Kosten. Die Musiker verzichten auf Drumcomputer oder sonstige Unterstützung vom Band, die Performance ist einhundert Prozent live und handgemacht.


1013 27.10.18 (SA) 20.30 Uhr: The FLOYD SOUND Pink Floyd de Hohenlohe live

Bild vergrößern Wann haben Sie das letzte mal "Shine On You Crazy Diamond" von Pink Floyd oder "Child In Time" von Deep Purple in voller Länge im Radio gehört haben? Ist sicher schon eine Weile her! Das Publikum hört handverlesene Songs aus den 70'ern und traumhaft schönen Eigenkompositionen. Und spätestens beim 26-Minuten-Epos "Echoes" versprühen Anthropica dann LSD mit Noten. Im Psychedelic Rock, Spielart der Rockmusik werden durch Improvisation sphärische Klangbilder .kreiert.


1014 28.10.18 (SO) 19.00 SONNTAG Uhr: SEDAA OMID BAHADORI

Bild vergrößern "Sedaa" bedeutet im Persischen "Stimme" und verbindet die traditionelle mongolische mit der orientalischen Musik zu einem ebenso ungewöhnlichen wie faszinierenden Ganzen. Die in ihrer mongolischen Heimat ausgebildeten Meistersänger Nasaa Nasanjargal, Naraa Naranbaatar - bekannt durch die Gruppe Transmongolia - und der virtuose Hackbrettspieler Ganzorig Davaakhuu entführen gemeinsam mit dem iranischen Multiinstrumentalisten Omid Bahadori in eine wahrhaft exotische Welt zwischen Orient und mongolischer Steppe. Die Grundlage ihrer modernen Kompositionen bilden Naturklänge - erzeugt mit traditionellen Instrumenten und durch die Anwendung uralter Gesangstechniken nomadischer Vorfahren, bei denen ein Mensch mehrere Töne zugleich hervorbringt. Vibrierende Untertongesänge und der Kehlgesang Hömii sowie die wehmütigen Klänge der Pferdekopfgeige Morin Khuur und die perligen Töne des mit 120 Saiten bespannten Hackbretts verschmelzen zusammen mit pulsierenden orientalischen Trommelrhythmen zu einer mystischen Melange der Schwingungen und Stimmungen.